Portugal Informationen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herzlich Willkommen auf “Portugal Informationen” dem Reiseführer!

 

DIESE SEITE BEFINDET SICH NOCH IM AUFBAU!!!

 

Auf unserer Webseite möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, sich vor einem Portugal Urlaub schon mal eingehend über das Land, Ausflugsziele sowie dessen Sehenswürdigkeiten zu informieren!

Wir werden unsere Rubriken ständig erweitern, so dass es sich durchaus lohnt, einmal öfter bei uns vorbei zu schauen.

Wir hoffen, Ihnen hier die Schönheit Portugals näher bringen zu können und freuen uns auch über jeden Empfehlungs-Link, welcher zu unserer Webseite gesetzt wird.

 

 

Portugal - Das Land der Poeten und des Weines

 

Der europäische Staat im Südwesten der iberischen Halbinsel mit einer Fläche von 92.345 km² , ca. 10.500.000 Einwohnern und der Hauptstadt Lissabon ist eine parlamentarische Demokratie mit dem Staatsoberhaupt Staatspräsident Anibal Cacaco Silva. Portugal wird im Süden und im Westen vom Atlantischen Ozean begrenzt und im Osten und im Norden vom spanischen Festland. Das portugiesische Staatsgebiet erstreckt sich auch auf die Inseln der Azoren und auf Madeira mit Porto Santo. Der Staat besitzt den westlichsten Punkt des europäischen Festlandes (Cabo da Roca) westlich der Hauptstadt Lissabon. Portugal gehört zur Europäischen Union und es ist Gründungsmitglied der NATO.

Die Geografie Portugals im Detail betracht zeigt den Norden mit zwei traditionellen Provinzen oder Landschaften, zum einen der Minho im Nordwesten (dichtest besiedelte Gebiete) mit den Städten Braga, Viana do Castelo. Der Minho wird aufgrund seines feuchten Klimas auch als der grüne Garten Portugals bezeichnet. Hier findet sich vor allem der traditionelle Weinanbau und Gemüseanbau. Die andere Region im Nordosten ist die Trás-os-Montes (Hinter den Bergen) ist die dem Meer abgewandte Seite Portugals und sehr gebirgig. Aufgrund der Höhenlage ist das Klima hier für kalte Winter und heiße Sommer bekannt. Im Norden befindet sich der Nationalpark Peneda-Geres, das wohl bedeutendste Naturschutzgebiet Portugals. Sehr hügelig und teils gebirgig ist die Mitte Portugals mit der Serra da Estrela (Gebirge) in dem sich sogar ein Skigebiet befindet. Wichtige Städte in Mittelportugal sind Lissabon, Aveiro, Sintra, Coimbra sowie Leiria und Castelo Branco. Im Süden Portugals findet man die typischen Landschaften Terras do Sado, Alentejo und die Algarve. Hier herrscht ein trockenes und heißes Klima. Die gesamte Südküste ist mit ihren hübschen Stränden, den Steilküsten und Sandständen (Algarve) ein beliebtes Urlaubsziel. Die größten und bekanntesten Städte der Algarve sind Portalegre, Évora, Beja, Faro und Lagos. Der höchste Berg Portugals befindet sich auf den Azoren mit dem Momte Pico 2.351 m. Der wichtigste Fluss ist der Tejo welcher bei Lissabon in den Atlantik mündet.

Die Infrastruktur des Landes ist recht gut ausgebaut. Portugal besitzt drei wichtige Flughäfen (Porto, Faro und Lissabon). Die Atlantikinseln Madeira und die Azoren werden von der TAP Portugal angeflogen. Seit den 80iger Jahren ist auch das Straßennetz gut ausgebaut. Die Erkundung mit dem Auto auf eigene Faust kann sich dennoch besonders in den Innenstädten als schwierig erweisen, da hier täglich zu den Hauptverkehrszeiten ein bekanntes Chaos herrscht. Das Straßenverkehrsnetz gehört zu dem unsichersten Europas und hat die höchste Unfallstatistik. Es empfiehlt sich daher ein Taxi zu nehmen, die sind innerhalb der Städte sehr günstig. Das Eisenbahnnetz ist recht dicht gebaut und die Tickets sind ebenfalls günstig.

Insgesamt macht der Tourismus ca. 8 % der gesamten Einnahmen des Landes aus. Die Algarve ist dabei Spitzenreiter. An Kultur hat das Land seinem Besucher einiges zu bieten und wird oftmals als das Land der Poeten bezeichnet was sich darin begründet, dass in der portugiesischen Literatur die Poesie immer einen größeren Einfluss als die Prosa hatte. Die portugiesische Küche ein Muss für jeden Besucher. Sie ist sehr vielfältig und man kann hier von verschiedenen Fleischgerichten bis zu Fischgerichten alles finden. Jede Region hat ihre eigenen Spezialitäten. Eine elementare Rolle spielt der Bacalhau (Fisch) aufgrund der Tradition einer ursprünglichen Seefahrernation. Die Portugiesen gehören zu den weltgrößten Konsumenten und kennen die ursprünglichsten und originellsten Zubereitungsarten. Neben dem Bacalhau sind gegrillte Sardinen ein traditionelles Essen. Der Weinkenner weiß, dass Portugal für seinen Wein weltweit bekannt ist und das schon seit der Römerzeit (Vinho Verde und Portwein).

Wer im Juni Portugal bereist der sollte sich neben dem Badeurlaub einige Volksfeste nicht entgehen lassen. Es finden dann im ganzen Land Feste zu Ehren der drei Volksheiligen statt. Es wird traditionell mit Wein, Brot, Sardinen, Straßenumzügen, Feuerwerk und guter Stimmung gefeiert. Vom 12. Juni auf den 13. Juni wird vor allem in Lissabon mit einer Art Straßenkarneval gefeiert (Santo António). Sao Joao ist der bekannteste Heilige, sein Fest wird am Johannistag und das Fest von Sao Pedro am 28. und 29. Juni gefeiert.

Weitere Informationen zu Sehenswürdigkeiten und Städten Portugals, finden Sie in den einzelnen Rubriken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Portugal